Mountainbiken am Goldeck – der Sportberg bietet für jeden die richtige Route

Mit dem Bike im Gepäck ist für Enthusiasten der Tag am Berg schon perfekt. Mountainbiken beschreibt ebenso den Kampf mit dem Berg wie die Herausforderung, die sich die Biker bei jeder Tour selbst stellen. Das gilt für jeden Tritt in die Pedale bergaufwärts und für jedes Hindernis bergabwärts. Wenn der Kampf dann aber gewonnen und die Herausforderung bestanden wurde, ist das Gefühl unbeschreiblich sowie alle Mühen und jedes kalkulierte Risiko wert. Genau darin liegt die Liebe zu dieser Sportart begründet. Die Region rund um den Sportberg Goldeck bietet zahlreiche Routen von Alm zu Alm oder rund um Seen, um diese Liebe neu zu entdecken oder um sie zu vertiefen.

E-Bike Stilvoll und Effizient Radeln

Der beste Einstieg ins Mountainbiking Am Sportberg Goldeck

Wer die Liebe zu diesem Sport entdecken möchte, ist am Goldeck genau richtig. In der Region stellt das Mountainbiken die ideale Alternative zum Wandern dar. Dort gibt es für jeden Fitnessgrad die passende Strecke, die genau bezüglich Höhenmetern und Länge beschrieben ist. Besonders anfängerfreundlich erscheinen MTB-Neulingen die zahlreichen Rundtouren in der Umgebung des Berges. Es geht hier vor allem um die Berechenbarkeit der Strecke. Wenn genau bekannt ist, wo das Ende der Tour liegt, dann ist die Motivation viel größer, auch bis dorthin durchzuhalten. Die Planung der Streckenabschnitte, mit passenden Pausen, folgt genau dem gleichen Grundprinzip.


Mountainbiking Am Sportberg Goldeck


AUSRÜSTUNGSTIPPS FÜR MOUNTAINBIKER Alles für den perfekten Trail
  • Das Cockpit muss perfekt auf den Fahrer abgestimmt sein
  • Breitere Lenker helfen Einsteigern bei der Kontrolle
  • Beim Bremsen sollte möglichst viel Hebelwirkung vorhanden sein
  • Der Sattel sollte wegen der Gewichtsverteilung möglichst waagrecht eingestellt sein
  • Die ideale Sattelhöhe ist erreicht, wenn bei durchgestrecktem Bein das Pedal noch mit der Ferse erreicht wird
  • Zur Schutzausrüstung zählen Helm, Brille, Rückenprotektor, Ellbogen- und Knieschützer.

Wissenswertes rund um's Mountainbiken Alles zum Thema Bike, Ausrüstung, Trails


Was ist beim Biken zu beachten?

Eine offensichtliche Bedeutung beim Biken besitzt die Balance. Obwohl dies jedem logisch erscheint, wird das Balancieren auf dem Mountainbike oft zu wenig trainiert. Wie lang lässt sich die Balance beim Stehen an der Ampel halten? Die Zeitspanne der ruhenden Balance sollte immer länger werden, dann lassen sich enge Passagen viel leichter mit dem Mountainbike meistern.

Beim Bremsen setzen immer noch viele auf die Hinterradbremse. Wenn es jedoch auf einer Tour ein starkes Gefälle bergab gibt, dann reicht dies oft nicht aus. Das Vertrauen in die Vorderradbremse muss geübt werden. Nur so wird aus einem Einsteiger ein erfahrener Mountainbiker, der beinahe mühelos die Berghänge der Goldeck-Region in Kärnten hinabgleitet.

Ebenso wichtig ist die richtige Grundhaltung auf dem Mountainbike. Der Schwerpunkt des Körpers sollte genau über dem Rahmen liegen und die Ellbogen sind nach außen hin leicht angewinkelt. Erst wenn in den Kurven der Blick auf das Ende der Kurve gerichtet wird, bewegt sich der Körper automatisch mit. Mit ein wenig Übung passiert dies ganz instinktiv. Mit der richtigen Grundhaltung lassen sich alle Touren spielend meistern.


Unsere Partner